19. Schutzkonzept für die öffentliche Feier von Gottesdiensten im Bistum Trier (in RLP) gültig ab 24.11.2021

Ab dem 24.11.2021 gilt für alle Gottesdienste in der Kirche: Maskenpflicht und Abstand während des gesamten Gottesdienstes 3 G: Genesen  (Nachweis)               oder Geimpft    (Impfnachweis)         oder Getestet   (Test mit Zertifikat, nicht älter als 24 Std, kein Selbsttest) Vorankündigung: Für die Christmette an Heilig Abend gilt 2 G (genesen oder geimpft – mit Nachweis)

Seniorennachmittag wird verschoben

Liebe Seniorinnen und Senioren, durch die bereits seit letztem Jahr vorherrschende Corona-Pandemie waren auch insbesondere Sie im öffentlichen Leben stark eingeschränkt. Es war unsere Anliegen, gerade Ihnen etwas Positives zukommen zu lassen Wir haben von Seiten des Ortsgemeinderates ein Orga-Team gebildet, das sich mit der Durchführung eines Seniorennachmittages beschäftigt hat. Die Planungen liefen und ein weiterlesen…

Rückblick Martinszug 2021

Der diesjährige Martinszug fand in Dockweiler am Sonntag, den 06.11.2021 statt. Treffpunkt war um 18.00 Uhr der Parkplatz am Kindergarten. Angeführt vom St. Martin (Angelina von Landenberg auf ihrem Pferd) und mit musikalischer Begleitung durch die Musikverein Dreis-Brück ging der Fackelzug zum Martinsfeuer auf den „Stein“ am Sportplatz. Die Absicherung und Zugbegleitung übernahm wie in weiterlesen…

Tanz- und Gymnastikgruppe 50 plus in Dockweiler sucht Verstärkung

Älter werden bedeutet nicht unbedingt untrainiert, unbeweglich oder gebrechlich zu sein. Regelmäßiges Training und Tanzen fördert die Beweglichkeit, Ausdauer, Koordination und Gedächtnisleistung. Durch unser Programm stärken Sie die Wirbelsäule, kräftigen die Muskulatur und bleiben beweglich. Dieses Training ist für alle Neu- oder Wiedereinsteiger für den Sport im Alter bestens geeignet. Die Gruppe trifft sich immer weiterlesen…

Neue Hundetoiletten installiert

Aufgrund vieler Beschwerden über Hundekot auf Straßen, Gehwegen und freien Flächen hatte sich die Ortsgemeinde dazu entschlossen, an verschiedenen Stellen im Ort Hundetoiletten aufzustellen. Diese wurden nunmehr in den letzten Wochen an folgenden Wegen installiert: Rudderweg, Wirtschaftsweg zum Kapellchen, Wirtschaftsweg zum Sportplatz, Wirtschaftsweg Angersbach. Damit unser Dorf und die umliegende Landschaft weiterhin von allen Bürgerinnen weiterlesen…

Grundschule Dockweiler, Mechthild Blum in den Ruhestand verabschiedet

Mechthild Blum nach fast 40-jähriger Tätigkeit als Schulsekretärin an der Grundschule Dockweiler in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Wer als Schüler in den vergangenen vierzig Jahren die Grundschule in Dockweiler besucht hat, der wird sich gerne an Mechthild Blum, unsere Schulsekretärin erinnern. Fast 40 Jahre war sie als gute Seele in unserem Sekretariat tätig. Sie hatte weiterlesen…

Verunreinigungen durch Hundekot

Liebe Hundehalterinnen und Hundehalter, in den letzten Wochen gingen leider wieder vermehrt Beschwerden ein, dass Hundekot auf Straßen, Gehwegen und freien Flächen, insbesondere im Bereich des Wirtschaftsweges zwischen Dockweiler und Dreis-Brück (Angersbach), in unangenehmer Weise vorgefunden wurde. Damit unser Dorf und die umliegende Landschaft von allen Bürgerinnen und Bürgern gleichermaßen genutzt und genossen werden können, weiterlesen…

Der Maibaum 2021 in Dockweiler steht, trotz Corona

Auch in diesem Jahr konnte Corona 2.0 das Maibaumaufstellen zum 1. Mai in Dockweiler nicht stoppen. Wie bereits im letzten Jahr 2020 konnte keine öffentliche Feier in den 1. Mai unter Teilnahme der Dorfbevölkerung stattfinden. Aber zur Wahrung der mehr als hundertjährigen Tradition wurde der Maibaum 2021 zum 2. mal unter Einhaltung der erforderlichen Corona-Sicherheits- maßnahmen weiterlesen…

Das Neujahrsbaby heißt „Kian“ und ist ein Dockweiler Junge – geboren in Mayen!

Bericht: Eifelzeitung 1. Januar 2021, Foto: GKM MAYEN. Er wurde am 1. Januar 2021 um 18:44 Uhr geboren. Damit ist Kian das Neujahrsbaby in Mayen. 3900 Gramm schwer und 55 Zentimeter groß war der kleine Mann bei seiner Geburt. Nur kurze Zeit später strahlten die Eltern Miriam und Shayan Kalantari-Firoozabad bereits in die Kamera, als weiterlesen…